Die Bayern bleiben  
weiter nächste Seite weiter
 

Im Herbst 1959 hatte der Bayerische Verband seinen Austritt, der satzungsgemäß zum 1. Januar 1960 in Kraft getreten wäre, ausgesetzt, um ihn vom Ausgang weiterer Verhandlungen mit dem ZDF abhängig zu machen. Damit gestand er implizit die taktische Natur seiner Kündigung ein. Zwar beantragte Christian Schmidt als Vertreter des Bayerischen Verbandes in der ZDF-Sitzung am 21. Januar 1960 noch verschiedene Entschließungen, aber es zeigte sich schnell, dass keiner dieser Anträge eine Mehrheit erhalten würde.

  Das Spukschloss im Spessart
"Das Spukschloss im Spessart", BRD 1960, R.: Kurt Hoffmann

 

 

 

  Das Spukschloss im Spessart
Liselotte Pulver und Heinz Baumann in "Das Spukschloss im Spessart"
  Weder waren die übrigen ZDF-Mitglieder bereit, ihre Haltung der SPIO und damit den Nachbarsparten gegenüber zu verschärfen oder gar die bayerische Taktik zum Prinzip zu erheben und aus der SPIO erst einmal vorsorglich auszutreten, noch hätte der bayerische Antrag auf Vergrößerung des Präsidiums auf 15 Personen Zustimmung gefunden. Nach einer kurzen internen Beratung der Vorstandsmitglieder des Bayerischen Verbandes gegen Ende der Sitzung zog der Bayerische Verband unter allgemeinem Beifall die Kündigung seiner ZDF-Mitgliedschaft zurück.  
       

 

weiter nächste Seite weiter
weiter