FFG  
nächste Seite weiter nächste Seite weiter
 

Nur einen Tag später gab es den zweiten Dämpfer für die Arbeit des ZDF: das Filmförderungssgesetz passierte den Bundestagsausschuss für Kulturpolitik und Publizistik. Zwar hatte sich die Lobby-Arbeit des Verbandes ausgezahlt, sollten Kinos mit Jahresumsätzen bis 200.000 Mark von der Abgabe befreit sein und das Fernsehen für jede Spielfilmausstrahlung nicht die ursprünglich geplanten 20.000 Mark, sondern 40.000 Mark zahlen. Doch sah das Gesetz nun eine Abgabe von

 

fünf Prozent des Kartenverkaufs vor. Der Ausschuss kalkulierte, dass dem Filmförderungsfonds aus den beiden Einnahmequellen Kino und Fernsehen damit jährlich 20 Millionen Mark zur Verfügung stehen würden. Die Filmwirtschaft sollte in den Aufsichtsgremien des Fonds die Mehrheit erhalten, die Filmtheaterbranche durfte vier Delegierte stellen und damit einen mehr, als zunächst vorgesehen gewesen war.

 

 

 

 
Foyer des Kinos Studio in Düsseldorf
Foyer des Kinos Studio, Düsseldorf
       

 

nächste Seite weiter nächste Seite weiter
weiter