Werbekampagnen  
weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
 

Auch Kampagnen auf der Basis von Gegenseitigkeitswerbung begannen 1964, zunächst in Kooperation mit den Illustrierten Quick und Stern und 1967 in Zusammenarbeit mit der Wochenzeitschrift Constanze. Die Zeitschriften warben fürs Kino, im Gegenzug warben die Kinos für die

  Zeitschriften, wobei sogar die Verleiher sich mit Zuschüssen beteiligten. Eine Gemeinschaftswerbungs-GmbH kam wegen Finanzierungsproblemen allerdings genauso wenig zustande wie eine Woche des Films: seinen 1966 gefassten Plan legte der HDF im folgenden Jahr auf Eis.  

 

 

           
 
Anzeige von 1968
 
Lübecker Gemeinschaftsplakat von 1976
   
       

 

weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
weiter