Konfrontationskurs  
weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
 

Auf der Mitgliederversammlung am 30. Juni 1976 stellte sich Präsident Woeller nicht mehr zur Wiederwahl. Die Delegierten wählten ihn zum Ehrenpräsidenten. HDF-Präsident wurde Klaus Scepanik, Gerhard Closmann aus Marburg wählte man zum Vizepräsidenten, und nach einer Satzungsänderung wurde Dr. Loppin zum "geschäftsführenden Präsidialmitglied" ernannt, das künftig - ohne Stimmrecht -

  an allen Präsidiumssitzungen teilnehmen sollte. Die Mitgliederversammlung stellte fest, dass der Marktanteil deutscher Filme von 26,5 Prozent in 1974 auf 12,8 Prozent in 1975 zurückgegangen war und der Einfluss der in der Motion Picture Export Association (MPEA) zusammen-geschlossenen amerikanischen Verleiher entsprechend zugenommen hatte.  

 

 

 
Es herrscht Ruhe im Land
"Es herrscht Ruhe im Land", BRD/Österreich 1976, R.: Peter Lilienthal
   
           
  Die heftigen Reaktionen, mit denen die Gewinner der FFG-Novellierung auf die Halbzeitbilanz des HDF im Juni 1976 - unterstützt durch Artikel zum Beispiel in der Süddeutschen Zeitung und in der Zeit - geantwortet hatten, veranlasste den neuen Präsidenten Scepanik am 20. August 1976 in Film-Echo/Filmwoche zu einem offenen Brief an Dieter Stolte, den Programmdirektor des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Scepanik bekräftigte noch einmal seine Äußerungen vom Juni und hielt dem Fernsehen vor, sich mit Geldern, die sie für ihr Programm ohnehin ausgegeben hätten, in die FFA eingekauft
  zu haben und inzwischen über den größten Teil der zu fördernden Filme zu bestimmen. Die französischen Vereinbarungen seien dagegen geradezu vorbildlich: der Freitag- und der Samstagabend blieben im Fernsehen spielfilmfrei, die französischen Anstalten verpflichteten sich, regelmäßig Informationssendungen über Kinofilme auszustrahlen und wesentlich höhere Zahlungen an den Filmförderungsfonds zu leisten mit einer zum größten Teil erfolgsorientierten, automatischen Ausschüttung.    
           
       

 

weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
weiter weiter