Politischer Neuanfang  
weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
 

Nach verschiedenen Austritten aus Mitgliedsverbänden - der bedeutendste war der der UFA-Filmtheater-Gruppe von Heinz Riech - stellte sich bei einer Beiratssitzung am 5. September 1979 die Lage bereits anders dar. Vielen Landesverbänden, besonders den fünf Nordverbänden - also auch dem schleswig-holsteinischen Heimatverband Scepaniks -, schien die Strategie inkonsequent, die FFA-Gremien zu besetzen, um weiterhin gemeinsam mit den Nachbarsparten das geltende Gesetz bekämpfen zu können. Klaus Scepanik und Gerhard Closmann erklärten daraufhin, dass die harte Politik gegen das Filmförderungsgesetz erfolglos geblieben sei und dieses Präsidium sich für die zukünftige Arbeit des HDF als Hemmschuh erweisen könne. Um dem HDF die Möglichkeit zu geben, seine Politik neu auszurichten, traten beide von ihren Ämtern zurück. Die Frage, ob der HDF die FFA-Gremien besetzen solle oder nicht, blieb in der Beiratssitzung vom 5. September unbeantwortet. Auf einer Beiratssitzung am 2. und 3. Oktober 1979 konnten sich die Delegierten auch nicht auf ein neues Präsidium und eine Strategie des HDF verständigen, die einer Mitgliederversammlung zu empfehlen gewesen wären. Erst eine Beiratssitzung am 5. November 1979 brachte Klarheit, und die außerordentliche Mitgliederversammlung am nächsten Tag folgte dem Wunsch des Verbands Rheinland-Westfalen nach einer Satzungsänderung: das Präsidium wurde um einen zweiten Vizepräsidenten vergrößert und die Amtszeit des Präsidiums auf zwei Jahre verlängert. Die Mitglieder wählten anschließend den Hagener Herbert Strate zum Präsidenten, den Münchner Steffen Kuchenreuther und den Lübecker Artur Mest zu Vizepräsidenten. Die erklärte Politik des neuen Präsidenten sollte es sein, zum einen eine möglichst geschlossene Front der Filmtheater herzustellen, zum anderen in den Gremien der FFA im Interesse der Kinobetreiber zu wirken.

 
Herbert Strate
Herbert Strate, HDF-Präsident 1979-1992
 

 

 

 
       

 

weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
weiter weiter