FFG '93  
weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
 

Maxim in Berlin
Maxim, Berlin

 

 

 

           
  Am 25. Januar 1993 trat für die nächsten fünf Jahre ein neues Filmförderungsgesetz in Kraft, mit dem der HDF recht zufrieden sein konnte. Beharrliche, im Einvernehmen mit der SPIO unternommene Interventionen beim Bundesministerium für Wirtschaft hatten dazu geführt, dass wichtige Forderungen der Filmtheater berücksichtigt worden waren. Auch wegen der inzwischen beachtlichen kulturellen Filmförderung durch die Länder - Bayern hatte schon 1982 damit den Anfang gemacht und die "Filmstiftung Nordrhein -   Westfalen", die kapitalkräftigste Länderfilmförderung, war 1991 gegründet worden - hatte der HDF gute Argumente für eine weitere Stärkung der wirtschaftlichen Aspekte des FFG. So waren, den Forderungen des HDF entsprechend, zum Beispiel die Eingangsschwelle der Referenzfilmförderung auf 100.000 Besucher gesetzt, die wirtschaftlichen Elemente der Projektförderung verstärkt und die Abgabelast der Filmtheater reduziert worden.    
       

 

weiter weiter nächste Seite weiter nächste Seite weiter
weiter weiter weiter