Der Umbau der Paläste  
nächste Seite weiter
 

Das Jahrzehnt brachte den Niedergang der großen Kinosäle, ihre Zersplitterung in sogenannte "Kinocenter". Warnungen, die Vorführungen auf kleiner Leinwand in engen, niedrigen Räumen bringe die Besucher um das eigentliche Kinoerlebnis und zerstöre jene magische Atmosphäre, die Teil der Attraktivität dieses Mediums sei, verhallten ungehört. Balkone wurden abgetrennt und in kleine Kinos verwandelt, Säle im Souterrain ausgebaut. Und in vielen Schachtelkinos betonten die Theater-

 
Schachtelkino der Siebziger
Schachtelkino der Siebziger
 

 

 

 

 

     
Scala-Filmtheater in Saarbrücken
Scala-Filmtheater, Saarbrücken, 1971
  betreiber den Wohnzimmercharakter noch durch sofabreite Doppelsessel und mitgeliefertes Bier. Nur wenige Innenstadtkinos blieben in ihrer Größe und einstigen Pracht erhalten, die Mehrzahl verkleinerte sich bis hin zur Schäbigkeit. Und die wenigen noch verbliebenen Stadtteilkinos sahen sich ebenfalls zu Änderungen gezwungen: aus ihnen wurden vielfach Pornokinos, Schmuddelkinos.
       

 

weiter weiter nächste Seite weiter
weiter weiter Das Dschungelbuch weiter